APM - AUSGLEICHENDE PUNKT UND MERIDIANMASSAGE

 

Die Akupunktmassage (APM) ist eine westliche Therapieform, die sich der Grundlagen der

traditionellen chinesischen Medizin bedient.

 

 

In der chinesischen Heilkunst werden alle körperlichen und psychischen Störungen eines Menschen auf eine unausgewogene Versorgung des Organismus mit Lebensenergie (Chi) zurückgeführt. Sie durchfließt unseren Körper über miteinander verbundenen Energiebahnen, den Meridianen. Ungleichgewichte in der energetischen Versorgung, Überfluss (Fülle) oder Mangel (Leere) von Lebensenergie, führen zu gesundheitlichen Störungen und später zu Krankheiten. Dieses Wissen nutzten die deutschen Masseure Penzel und Radloff und entwickelten daraus die heutige APM-Behandlung.

 

Die APM geht davon aus, dass der Körper die angeborene Fähigkeit besitzt, sich unter geeigneten Bedingungen selbst zu heilen. Um diesen natürlichen Heilungsprozess zu fördern, streicht der Therapeut die Meridiane mittels eines Metallstäbchens, den Fingerbeeren oder mit dem Handballen aus.

Damit wird die Lebensenergie wieder in Fluss gebracht und ein energetischer Ausgleich erzielt. Gleichzeitig kann das Behandeln bestimmter Punkte, so genannte Schalt- oder Akupunkturpunkte, unser Energiesystem ebenso anregen.

 

Bei Bedarf wenden wir auch die „Moxabehandlung“ an.

Mit der aus Beifußkraut (Heil- und Gewürzpflanze) hergestellten „Moxazigarre“ werden Therapiepunkte erwärmt, was reaktiv die Selbstheilungskräfte mobilisiert.

 

Energetische Behandlung ohne Nadel:

 

  • Wirbelsäulenbeschwerden
  • Knie-, Hüft- und Schultergelenksprobleme
  • Erleichterung bei Bandscheibenvorfällen
  • Beschwerden während der Wechseljahre
  • arterielle und venöse Durchblutungsstörungen
  • Schlaflosigkeit
  • Migräne, Kopfschmerzen
  • Menstruationstörungen

 

 

Physiotherapie MENSCH im ZENTRUM

Hofsteigstraße 136  A-6971 Hard | Tel. 0043 (0) 5574 320 80